Das sagen unsere Patientinnen und Patienten

71 jähr. Patientin mit Beschwerden nach Knieoperation

Im Oktober 2016 bekam ich eine Knie-Vollprothese. Danach hat sich eine Arthrofibrose entwickelt, das heißt, um das Kniegelenk bildete sich übermäßig Narbengewebe, sodass eine Beugung des Knies immer beschwerlicher wurde. Mein ganzes Bein fühlte sich an wie in einem Schraubstock mit entsprechenden Schmerzen. Letztendlich war eine Beugung nur bis 60° möglich, wodurch ich nicht mal mehr Treppensteigen konnte.
Über ein Jahr konsultierte ich Spezialisten, Fachärzte und Therapeuten und hielt mich an empfohlene Therapien (Reflextherapie, ZRT Matrix-Therapie, Osteopathie, Fußreflexzonenmassagen, Akupunktur etc.)

Es war ein Glücksfall, dass ich im Juni 2018 im Ayurveda-Institut bei Fr. Dr. Müller-Leisgang und Ram Sharma gelandet bin. Seit meiner ersten Behandlung dort kann ich mein Bein mehr und mehr beugen, zwischenzeitlich bis 90° und ich bin so gut wie schmerzfrei.

Ich bin überglücklich und kann endlich wieder normal leben.
A.S.


55 jähr. Patientin mit Verdauungsbeschwerden

was soll ich sagen: Ich habe gleich noch am Freitag in meine Morgenroutine Ihre Anregungen eingebaut. Und ich konnte bereits am Samstag eine deutliche Abnahme meiner Blähungen im Bauch und damit verbunden eine Reduzierung der Flatulenzen bemerken. Ich fühle mich auch sehr viel aktiver.
Danke für alles. Ich mache weiter! Viele Grüße Ihre
C.B.


60 jähr. Kur-Patientin mit Kniebeschwerden

Im Ayurveda-Institut arbeiten Menschen, die offensichtlich dafür geboren sind
anderen Gutes zu tun!
Nach einer Panchakarma-Kur dort fühlt man sich dann  selber einfach wie neu geboren!
E.H.

49 jähr. Patientin mit Burnout Syndrom und Schlafstörungen nach 5 Tagen Kur

Liebe Frau Dr. Müller-Leisgang, liebe Frau Thomas,
ich möchte mich hiermit bei Ihnen für 5 sensationell schöne, angenehme und entspannende Tage bedanken.
Die Ayurveda Kur war eine Bereicherung für mein Leben und ich bin sehr froh, Ihre Unterstützung bekommen zu haben.
Ganz herzlichen Dank für Alles.  S.P.


24 jähr. Patientin mit PCO

Bei mir hat die Therapie wunderbar angeschlagen! Meine Periode ist wieder sehr regelmäßig und die Zysten schon lange weg. Zu Anfang hat mein Körper noch etwas anfällig auf Stress reagiert, so dass die Periode hin und wieder noch ausblieb, aber auch das ist kein Problem mehr. Mit den Kräutern waren nach 2-3 Monaten erste Anzeichen einer Besserung sichtbar. Bin mir aber nicht ganz sicher was den zeitlichen Rahmen betrifft. Und dann hat es noch etwas gedauert bis es auch ganz ohne Pulver funktionierte, deshalb habe ich das Pulver noch ein paar Mal nachbestellen müssen. Wie gesagt, jetzt ist schon lange alles wieder super. Ich bin jetzt in Rottenburg a.N. und führe ein regelmäßigeres Leben. Ich glaube das tut auch gut. Ich denke dass auch die Ernährungsumstellung, selbst wenn ich da nicht immer 100%ig konsequent war und das Reiswasser mit den Datteln am Morgen sehr hilfreich waren.  C.J.


47 jähr. Patient mit Metabolischem Syndrom

Vielen Dank ! Ich und meine Familie sind überglücklich über diese Ergebnisse (nach der Panchakarma Kur). Mein Körper und mein Geist fühlen sich befreit. Es lebe Ayurveda! Und vielen Dank Ihnen und Frau Thomas für die Therapie. Ich bin gerade dabei, die Umstellung auf eine gesunde Ernährung und allgemein bessere Gewohnheiten zu etablieren. Ich möchte da hartnäckig bleiben. Und das Rauchen soll auch weg. Habe schon mit der Atmungsmeditation und dem Laufen angefangen. Ich habe letzte Woche eine reguläre Untersuchung bei meinem Hausarzt gehabt, in der meine Blutwerte erneut untersucht wurden. Auch diesmal sind alle im Normbereich. S.T.


50 jähr. Patient mit Bluthochdruck

Liebe Fr. Doktor, nur durch Ihren Rat bin ich auf die „Lehre des Lebens“ sprich Ayurveda wirklich aufmerksam geworden. Als Sie mich im April 2015 in München auf der Messe „66“ angesprochen haben, wusste ich das Ayurveda in Bad Bocklet seit Mai 2014 angeboten wird, aber was es gesundheitlich bewirken kann, davon nein bist dato, wusste ich zu wenig über diese altehrwürdige Indische Lehre.

Man sollte wissen ich leide, laut meinem damaligen Hausarzt genetisch bedingt (Vater, Mutter, Großmutter) an Diabetes mellitus 2 und zusätzlich auch noch an Bluthochdruck, sie erkannten das sogleich damals im April am Messestand.  Meist lag mein Wert in letzter Zeit bei 170 -100….oder 180 -110,  ja ein bisschen viel mit täglich,  früh und abends einer Ramipril HEXAL plus Amlodipin 5mg/5mg und einer früh und abends Janumet 50 mg/1000mg bei Zuckerwerten 2 Stunden nach dem Frühstück zB. von 200 oder 185. Stress hieß es könnte auch die Ursache sein.??? was für Stress, ich habe doch keinen Stress in meiner Arbeit.

Ich wusste aber auch, ich bin zu dick, sie müssen wissen ich hatte einst den Beruf Metzger erlernt, die Wurst ist (war) mein täglich Brot und das Fleisch auch, ja leider zu viel und das Bier dazu auch noch. Ich wusste es selber, alles fasch alles zuviel mit 111 kg bei 173 cm Körpergröße.

Ja das ist zuviel um nicht zu sagen ich hatte vor mir selber Angst; Angst es dem Arzt zu sagen Angst um es meiner Frau zu sagen, ich wollte kein Insulin spritzen wie es mein Vater schon seit 15 Jahren braucht, nein ich bitte nicht.

Dann traf ich Sie und Sie gaben mir diesen Rat mit ein wenig abnehmen, sprich Ernährungsumstellung evtl. mit Ayurveda….und es hat geklappt.

Nun nach 10 Wochen Ayurveda mit Arztgesprächen, Massagen, Nahrungsergänzungsmittel oder was immer diese Tabletten beinhalten und einer Gewichts Reduzierung um sage und schreibe 13 kg, bin ich gesund. Also fühle ich mich gesund. Nach Rücksprache mit meinem Hausarzt und einem großen Blutbild, meinte dieser nur,…..wie haben sie das gemacht….der Cholesterin, normal….der Langzeitzucker bei 6,1. der Blutdruck bei täglicher Kontrolle über zwei Wochen bei 130 -80….was haben Sie gemacht, „AYURVEDA“ in Bad Bocklet.

Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei den Ärzten in Bad Bocklet, bei Herrn Dr. Joseph und Herrn Dr. Jobin und natürlich auch bei der Dame die das alles möglich macht in Bad Bocklet, Frau Ebba-Karina Sander.

Frau Dr. Müller- Leisgang Ihnen jedoch vergelt´s Gott für Ihren Rat. Und nochmals Dankeschön

Mit freundlichen Grüßen aus Bad Bocklet A.H.